Nachbars Garten

Gartenhaus Dingerkus in Essen Werden

18/03/2013/Felstau

Auf ein schönes Projekt in Essen Werden sind wir aufmerksam geworden, das einen Ausflug wert ist:

Gartenhaus Dingerkus, Essen-Werden

Genau 220 Jahre nach der Entstehung im Jahre 1790  wird das spätbarocke Gartenhaus des Kanzleidirektors Johann Everhard Dingerkus der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.“

Gartenhaus Dingerkus
Brandstorstraße gegenüber Haus Nr. 15
45239 Essen-Werden

Mehr Infos Finden Sie auf der Informativen und schön gestalteten Homepage des Freundeskreis Gartenhaus Dingerkus e.V.:

http://www.gartenhaus-dingerkus.de

Beim Schalgen Thee Im Ruhrtal
Dingerkus – bürgerliche Kultur im Werden der Goethezeit.
Peter Bankmann, Sabine Moseler-Worm, Heike Jütting
ISBN: 3943322025
Hummelshain Verlag
Mai 2013 – kartoniert – 168 Seiten
Das Gartenhaus Dingerkus in Essen-Werden, von einem Freundeskreis liebevoll restauriert und gepflegt, ist Ausgangs- und Zielpunkt einer Zeitreise in die Jahrzehnte vor und nach 1800. Wer waren seine Erbauer, wozu diente das Hauschen, wie sah wohl der Garten aus? Und wie war das Leben damals in Werden in diesen Zeiten des Umbruchs, vom Leben unter dem Krummstab“ der Abtei Werden uber die Napoleonzeit bis zur Eingliederung ins aufstrebende Preussen? Anruhrende Briefe und personliche Dokumente der Familie Dingerkus lassen uns das Leben im Werden der Goethezeit menschlich naherucken. Ein ausfuhrlicher Rezeptteil macht Lust, der damaligen Zeit auch kulinarisch nachzuspuren. Und Ausflugstipps ins schone Ruhrtal lassen uns weitere Brucken schlagen uber die 200 Jahre hinweg. Denn die romantische Schonheit der Landschaft wahrzunehmen und bewusst zu geniessen, gehorte zu den grossen kulturellen Errungenschaften der damaligen Zeit.

Kommentare sind geschlossen.

Wuppertals
Grüne Anlagen

Aktuelle Themen

Suche

Linkempfehlungen

Die aktuellen Inhalte dieser Seite können hier abonniert werden. RSS Feed von Wuppertals Grüne Anlagen abonnieren RSS Feed Abo

Unsere Facebookseite Facebook