... zu spät!

28.5.2014 – Wladimir Kaminers Kampf mit den spontanen Vegetationen

24/03/2014/Felstau

Mit seinem 2007 erschienenen Bestseller „Mein Leben im Schrebergarten“ ließ er seine Leser an dem Abenteuer der eigenen kleinen grünen Parzelle in Berlin teilhaben. Die spontanen Vegetationen sorgten für ein Aufeinanderprallen der russischen Leichtigkeit mit dem deutschen Spießbürgertum, weshalb Kaminer sich nun dazun entschlossen hat, sein gärtnerisches Glück im Örtchen Glücklitz in Brandenburg zu suchen. In seinem neuen Buch „Diesseits von Eden“ erzählt er, wie er es dort gefunden hat. Im Rahmen seiner Tour kommt Wladimir Kaminer endlich wieder zu einer Lesung nach Wuppertal. Am 28. Mai 2014 um 20 Uhr tritt er in der börse auf.

Auf seiner Lesetour „Spontane Vegetationen“ lässt er seine Zuschauer wieder an seinen Erlebnissen teilhaben. Mit seinem verschmitzten Charme hält er nicht nur dem Publikum den Spiegel vor, sondern weiß auch mit einer ordentlichen Prise Selbstironie zu begeistern.

Wladimir Kaminer stellt natürlich auch sein neues Buch “Diesseits von Eden” vor. Doch das ist nicht alles. Eine Kaminer-Show ist mehr als eine Lesung aus einem aktuellen Buch. Er schafft es jedes Mal, sein Publikum mitzureißen. Auf der Bühne mit bereits erschienenen Büchern, liest Kaminer immer sehr gerne ganz neue Texte vor. Somit erhalten die Besucher einen exklusiven Ausblick auf die nächsten Veröffentlichungen.

Eines ist garantiert: Ein Abend mit Kaminer ist äußerst unterhaltsam.

Mittwoch, den 28.05.14
20:00 Uhr bis 23:30 Uhr
Ort: die börse GmbH, Wolkenburg 100, 42119 Wuppertal
VVK 17,00 € / 13,00 €

Kommentare sind geschlossen.

Wuppertals
Grüne Anlagen

Aktuelle Themen

Suche

Linkempfehlungen

Die aktuellen Inhalte dieser Seite können hier abonniert werden. RSS Feed von Wuppertals Grüne Anlagen abonnieren RSS Feed Abo

Unsere Facebookseite Facebook