Aktuelles

Aussichtsreich – Wäldchen am Deweerth’schen Garten

15/04/2014/Felstau

Eines der großen Projekte des Ressort Grünflächen und Forsten im weiteren Verlauf des Jahres 2014 ist der Deweerth’sche Park oberhalb der Luisenstraße, wo die Stadt und der Förderverein Historische Parkanlagen kooperieren, um wenigstens Teile der alten Anlage wiederherzustellen.

Dieser Park, ebenso wie die Kaiser- und die Königshöhe zeigen ein weiteres typisches Merkmal Wuppertals: die weiten Ausblicke. Sie wieder im Sinne der Gründerväter herzurichten, ist ein großes Anliegen des Ressorts Grünflächen und Forsten. Annette Berendes, Leiterin des Ressorts: „Wir haben das etwa auch an der Oberen Lichtenplatzer Straße getan, wo man nun über die Kleingartenanlage bis hinunter auf Barmen schaut.“

Baumfällungen wie hier geplant können auch sinnvoll sein, wenn Sie Sichtachsen schaffen und Ausblicke auf unsere Stadtlandschaft eröffnen.  Ein schönes Beispiel ist auch der (leider geschlossene) Weyerbuschturm, wo zur Regionale 2006 Sichtachsen frei geschnitten wurden. Ein Vorbild auch für den Von der Heydt-Turm auf dem Kiesberg, der ganz im Wald verschwindet.

Quelle:

 

Kommentare sind geschlossen.

Wuppertals
Grüne Anlagen

Aktuelle Themen

Suche

Linkempfehlungen

Die aktuellen Inhalte dieser Seite können hier abonniert werden. RSS Feed von Wuppertals Grüne Anlagen abonnieren RSS Feed Abo

Unsere Facebookseite Facebook