... zu spät!

12. & 13. Juli – Die Offene Gartenpforte in Wuppertal

04/07/2014/Klaus-Günther Conrads

Willkommen in Nachbars Garten !

Spießig war gestern, als das eigene Grün mit Koniferen umzingelt und die Rabatte um den Rasen als Ort zur Aufbewahrung von Pflanzen begriffen wurde. Längst ist es gesellschaftlich anerkannt, es hat sich zu einem florierenden Wirtschaftsfaktor entwickelt und gesund ist es noch dazu. Die Rede ist – vom Gärtnern. Immer mehr Menschen entdecken, dass es richtig Lust macht, das Stückchen Land rund um das eigene Haus stimmungsvoll und fachkundig zu gestalten.

Gartenreisen sind dabei zu einer wichtigen Quelle der Inspiration geworden. Namen wie Sissinghurst oder Giverny lassen das Herz eines jeden Gartenliebhabers höher schlagen. Nur, wie lässt sich Vita Sackville-Wests weißer Garten daheim zwischen Garage und Terrasse realisieren? Praktikable Gestaltungsideen finden sich weniger in der Ferne, als vielmehr in den Gärten direkt vor der Haustür.


Birgit Wernecke und Wolf Hochherz
Wuppertal-Ronsdorf, Friedenshort 45 a, T. 4603840

600 qm Garten ums Haus, mehrere Sitz-, Ruheplätze, Staudengarten, gepflasterter Gartenhof, kleine Obstwiese, tiefer gelegtes Wasserbecken, Kräuter, Hecken.

12. und 13. Juli 2014, 11.00-18.00


Gerhard und Gudrun Gelbrich
42349 W-Cronenberg, Oberheidter Str. 73, T. 470634

790 qm, Rhododendren, Azaleen, Kübelpflanzen, Passionsblumen, Datura, Fuchsien, Kakteen, naturnah gestalteter Gartenteich mit Sonnenterrasse, Pavillon, Natursteinpflasterwege, Gewächshaus, am 110 Jahre alten Schieferhaus Frühstücksterrasse.

12. und 13. Juli 2014, 11.00-18.00


Botanischer Garten der Stadt Wuppertal
42107 Wuppertal-Elberfeld, Hardt, Elisenhöhe 1,T.563-0

25.000 qm, landschaftlich schöner Garten, verschiedene Sammlungen. Zwiebeln und Knollengewächse.

12. und 13. Juli 2014, 9.00-19.00
13. Juli 2014, bei schönem Wetter Öffnung des Elisenturms

Wanderung zum Botanischen Garten

13. Juli 2014, 12.00 Treff Bhf. Oberbarmen, nach Anfahrt 4-km-Wanderung zum Botanischen Garten auf der Hardt. Ausrichter: Grün-Weiß Wuppertal, Infotelefone: 02336/9155577, 641814


Uwe Gomolla und Christiane Gomolla-Bill
42115 Wuppertal-Elberfeld, Röpkestr. 16, T. 2988960

72 qm, vielfältiger Reihenhausgarten

Gartenpforte2014Gomollal

12. und 13. Juli 2014, 10.00-18.00

Wanderung auf den Nützenberg

12. Juli 2014, 12.00, Schwebebahnstation Hammerstein

7-Kilometer-Wanderung mit dem Sauerländischen Gebirgsverein (SGV) zur Familie Gomolla (vorstehend) in der Röpkestraße auf dem Nützenberg


Familie Gottwald
42279 Wuppertal, Dellbusch 46, T. 528506

700 qm großer Garten

Nur 12. Juli 2014, 11.00-18.00


Themenexkursion durch die Barmer Anlagen
13. Juli 2014, 15.00, TP Haupteingang in die unteren Barmer Anlagen, Heinrich-Janssen-/Ottostraße

Zur Einweihung des Heringweges: Der renommierte Gartenarchitekt Oskar Hering gestaltete das Ringeltal

Führung: Gartenhistorikerin Antonia Dinnebier
Förderverein Historische Parkanlagen e.V., Spende erbeten


1927 von England nach Deutschland übergeschwappt, hat sich das „Gärten-Gucken“, das in Deutschland unter regional unterschiedlichen Namen stattfindet, im Rheinland seit über zehn Jahren etabliert. Rund 180 Gärten von Wuppertal über Kleve bis Bonn beteiligen sich inzwischen daran und zeigen auf, dass auch aus alltäglichen Gartensituation etwas richtig Spannendes werden kann: Ein moderner Themengarten zum Beispiel, ein üppiges Staudenparadies, ein Bauerngarten, ein erfindungsreich strukturierter Vorgarten. Oder sogar doch ein weißer Garten?

Die Aktion „Offene Gartenpforte“ findet 2014 am 12. und 13. Juli statt. Der Eintritt für Besucher ist frei.

Die jeweiligen Adressen, Öffnungszeiten sowie kurze Gartenporträts werden auch in einer der Broschüre Offene Gartenpforte 2014 (PDF  3,26 MB) veröffentlicht. Und damit die teilnehmenden Gartenbesitzer selber auch auf Tour gehen können, sind sie nicht verpflichtet, an allen Terminen das Gartentor zu öffnen. Denn: Gartenreisen bildet.

Organisiert wird die „Offene Gartenpforte“ von der Stiftung Schloss Dyck, Zentrum für Gartenkunst und Landschaftskultur, Jüchen.

Als Koordinator für Wuppertal und für Vor-Ort-Fragen steht Klaus-Günther Conrads vom Netzwerk „Wuppertals grüne Anlagen“ zur Verfügung: Telefon 0202 4605339; E-Mail: k-g.conrads@t-online.de.

Kommentare sind geschlossen.

Wuppertals
Grüne Anlagen

Aktuelle Themen

Suche

Linkempfehlungen

Die aktuellen Inhalte dieser Seite können hier abonniert werden. RSS Feed von Wuppertals Grüne Anlagen abonnieren RSS Feed Abo

Unsere Facebookseite Facebook