... zu spät!

Wanderungen und Führungen in und um die Barmer Anlagen

24/03/2015/Klaus-Günther Conrads

Will der Kerl den Teich in die Luft hängen?

Dass die Barmer Anlagen in das Europäische Gartennetzwerk aufgenommen wurden, ist auch ein Verdienst des Schöpfers, des Düsseldorfer Hofgartendirektor Joseph Clemens Weyhe, dessen Konzept von Peter Schölgen umgesetzt wurde. In einem Spaziergang erinnert die Gartenhistorikerin Dr. Antonia Dinnebier vom Förderverein Historische Parkanlagen am Sonntag, 26. April, nach dem Treff um 14 Uhr am Eingang Heinrich-Janssen-/Ottostraße an die lange Parkgeschichte der unteren Anlagen, die einst die Barmer Stadthalle eingerahmt haben.

Vorwerkpark - Rhododendronblüte

Feuerwerk der Farben

Alljährlich wartet Klaus-Günther Conrads vom Barmer Verschönerungsverein auf die Blütezeit der Azaleen und Rhododendren. Beginnt sie früh, weil der Winter kurz war? In der Hoffnung auf die günstige Terminwahl bietet er drei Exkursionen an. Der erste Spaziergang beginnt am Sonntag, 10. Mai, um 14 Uhr an der Bushaltestelle Toelleturm, Hohenzollernstraße, und führt durch den Vorwerkpark und den Barmer Ehrenfriedhof in die Barmer Anlagen. Eine Woche später, am 17. Mai, zur gleichen Zeit beginnt vom gleichen Ort die Wanderung durch den Vorwerkpark, über den Scharpenacken zu den Ronsdorfer Anlagen, wo der Ronsdorfer Verschönerungsverein Kaffee, Kuchen und Kaltgetränke anbietet.

Die dritte Tour startet am (Pfingst-)Sonntag, 24. Mai, um 14 Uhr an der Bushaltestelle Ronsdorfer Anlagen, an der Parkstraße. Stationen sind die Ronsdorfer Anlagen und der Staubenthaler Park, Ziel die Klinik Bergisch Land. Es werden Spenden für die Verschönerungsvereine erbeten.

Als die Bergbahn Natur und Kultur verband

Eine Themenexkursion zur Stadtentwicklung der Barmer Südstadt bietet Hans Joachim de Bruyn-Ouboter, Vorsitzender des Bergischen Geschichtsvereins, am Sonntag, 17. Mai, ab dem Treff um 11 Uhr an der Bushaltestelle Toelleturm, Hohenzollernstraße, an. Stichworte sind Toelleturm, Luftkurhäuser, Bergbahn, Barmer Anlagen, Stadthalle und Planetarium, aber noch vieles mehr. Es werden Spenden für die Arbeit des BGV erbeten.

Historische Alleen

Zu den herausragenden Naturdenkmalen in den Barmer Anlagen gehören die historischen Alleen, die Namen von Menschen tragen, die für den Park und seinen Verschönerungsverein wichtig waren: Otto Schüller, Otto Budde, Robert Barthels, Peter Schölgen. Für den Barmer Verschönerungsverein richtet Volker Staab am Sonntag, 17. Mai, um 11 Uhr ab Fußgängerbrücke über die Untere Lichtenplatzer Straße (Nähe Bushaltestelle Barmer Anlagen), eine Exkursion aus. Es ist ein Beitrag zur „Offenen Gartenpforte im Rheinland“. Es werden Spenden für die Pflege der Barmer Anlagen erbeten.

Mit Märchenerzählerin zu Burgen und stillen Winkeln

Zu einem Spaziergang durch die Barmer Anlagen lädt Märchenerzählerin Ingrid Reinhardt am Sonntag, 23. Mai, für den Barmer Verschönerungsverein ein. Sie trifft sich mit Kindern und Erwachsenen um 15.30 Uhr an der Dicke-Ibach-Treppe, Joseph-Haydn-Straße, und vermittelt märchenhafte Aussichten und zeigt verwunschene Winkel. Anmeldungen erbeten: Telefon 4660139. Es werden Spenden für die Pflege der Barmer Anlagen erbeten.

Kommentare sind geschlossen.

Wuppertals
Grüne Anlagen

Aktuelle Themen

Suche

Linkempfehlungen

Die aktuellen Inhalte dieser Seite können hier abonniert werden. RSS Feed von Wuppertals Grüne Anlagen abonnieren RSS Feed Abo

Unsere Facebookseite Facebook