Aktuelles, Bürgerschaftliches Engagement

Vereinsgründung: IG Hardteinander

27/04/2015/Felstau

Die Interssengemeinschaft wird zum Verein. Aktive Mitglieder für den „harten Kern“ gesucht. Ansonsten ist natürlich jeder willkommen der sich beteiligen will.

Die Hardt ist doch am schönsten, wenn sie sauber ist !!!

Leistet euren Beitrag indem ihr euren Müll immer mitnehmt, bzw in den reichlich vorhanden Mülleimern entsorgt. Weist auch eure Freunde und Kollegen darauf hin, dass wir es alle der Hardt schuldig sind, wenn wir auf ihr gemütliche Stunden verbringen, sie zu pflegen und nicht zu zerstören.

Hardteinander Interessengemeinschaft zur Erhaltung der Hardtanlagen

Wie ihr bestimmt alle gemerkt habt, ist das Müllproblem auf der Hardt, insbesondere auf der großen Wiese unterm Grillpavillon, verstärkt in den Medien zur Sprache gekommen.

Uns ist zu Ohren gekommen, dass aufgrund dieser Müll- und Vandalismusprobleme, die Hardt mit einem Eintrittsgeld und einem Zaun versehen werden könnte. Nach 22 Uhr wäre dann ein Aufenthalt innerhalb des eingezäunten Parks verboten !!!

Dies passiert natürlich nicht, wenn sich die Hardt wieder in eine saubere und schöne Parkanlage verwandelt. Und dies kann nur gelingen wenn wir alle, auf uns und unsere Freunde achten.

Wenn euch die Hardt am Herzen liegt: Macht mit, unterstützt uns und rettet so euer zweites Wohnzimmer !!!

love, peace & unity

eure Hardteinander IG

www.facebook.com/hardteinanderhardteinander.de

Die Interessengemeinschaft will sichtbare Zeichen setzen. Dafür hat sie ein grünes T-Shirt entworfen. Es zeigt ein Herz, das zur Hälfte aus einem Baum besteht. Die T-Shirts gibt es auf den Aktionen der IG.

04.10.2012 „Wuppertaler“ als Dank fürs Ehrenamt verliehen

„Tobias Gundlach und Isabell Riesner, 23 und 18 Jahre alt, zeigen, dass man für ehrenamtliches Engagement auch ruhig noch jung sein kann. Beide haben die Hardt zu ihrem Lieblingsort in Wuppertal erklärt, ärgerten sich aber über die Müllberge, die nach warmen Sommertagen auf den Wiesen zurück blieben.

Im Juni 2011 gründeten sie die Interessengemeinschaft „Hardteinander IG“, nur fünf Tage nach einem Runden Tisch zum Thema „Vermüllung der Hardtanlagen“. Seitdem sind Riesner und Gundlach bewährte Ansprechpartner für Stadt und Polizei.

Auch im sozialen Netzwerk facebook ist die IG aktiv, sammelt Freunde der Hardt und organisiert Aktionen. So wurden in“Mülleimeraktionen“ die Abfallbehälter auf der Hardt zu einem bunten Blickfang, mit T-Shirt-Aktionen machen sie auf die IG und ihr Anliegen, die Hardt sauber zu halten, aufmerksam.“

Quelle: Stadt Wuppertal

Presse:

WZ 22. 4. 2012: Kunstaktion auf der Hardt: Mit Glitzer gegen den Müll von Von Henrik Günther

Kommentare sind geschlossen.

Wuppertals
Grüne Anlagen

Aktuelle Themen

Suche

Linkempfehlungen

Die aktuellen Inhalte dieser Seite können hier abonniert werden. RSS Feed von Wuppertals Grüne Anlagen abonnieren RSS Feed Abo

Unsere Facebookseite Facebook