Aktuelles, Bürgerschaftliches Engagement

Restauration des Denkmals zur Erinnerung an den Hardtgründer Dr. Diemel

24/10/2016/Felstau

diemeldenkmal

Das gerade mit großzügigen privaten Spendengeldern restaurierte Denkmal auf der Hardt ist an seinem neuen, angestammten Platz wieder aufgerichtet worden. Es fehlt noch die denkmalgerechte Abpflanzung und ein ebensolcher schmiedeeiserner Zaun drumherum, dann folgt die offizielle Wiedereinweihung des Denkmals.

diemeldenkmalDas unrestaurierte Denkmal am alten Standort, links vom neuen Standort.
Sehen Sie den Unterschied? Was fehlt hier noch?

Das Diemel-Denkmal von 1824 – als geflügelte Figur sozusagen der Genius, der Schutzgeist Elberfelds – ist nun in die Jahre gekommen und bedarf der Restaurierung. Danach soll es am ursprünglichen Ort, umgeben von historischem schmiedeeisernem Zaun, wieder aufgestellt werden. Angestoßen von Lions und Rotary wurden mit Hilfe weiterer Spenden einzelner engagierter Bürger und auch der Bezirksvertretung, die Vereine „Förderverein Historische Parkanlangen Wuppertal“ und der „Förderverein des Botanischen Gartens“ in die Lage versetzt, die Restaurierung des wertvollen klassizistischen Denkmals in Angriff zu nehmen. Am 13.05.15 trafen sich die Spender auf der Hardt, um vom Steinmetz zu erfahren, wie die Restaurierung vonstattengehen soll. Nach knapp 200 Jahren also ein erneutes Engagement Wuppertaler Bürger für eine bemerkenswerte, historische Bürgeraktion von 1824.

Mehr zur Geschichte des Denkmals lesen Sie hier in dem Musenblättern vom 19.05.15

Kommentare sind geschlossen.

Wuppertals
Grüne Anlagen

Aktuelle Themen

Suche

Linkempfehlungen

Die aktuellen Inhalte dieser Seite können hier abonniert werden. RSS Feed von Wuppertals Grüne Anlagen abonnieren RSS Feed Abo

Unsere Facebookseite Facebook