Aktuelles, Sanierung

Mehrgenerationenpark in der Grünanlage am Klaus-Brauda-Weg

31/01/2017/Felstau

Die Grünanlage am Klaus-Brauda-Weg wird im Rahmen des Programms „Soziale Stadt Oberbarmen/Wichlinghausen“ als Mehrgenerationenpark neu gestaltet.

Beim der Grünanlage handelt es sich um den ehemaligen Garten der Villa Halstenbach mit zum Teil wertvollem Gehölzbestand, der jedoch zum Teil zugewuchert ist. Die raumbildenden Parkstrukturen sind dadurch größtenteils verloren gegangen. Hierdurch und durch die schlecht einsehbare Lage wird der Park nicht mehr gerne genutzt.

Der Park ist über zwei Fußwege im Bereich des Altenheims „Am Diek“ sowie einer Stichstraße der Königsberger Straße erreichbar.

Bei der vorliegenden Neuplanung werden die wertvollen Gehölzbestände durch gezielte Auslichtungsmaßnahmen in Szene gesetzt und gleichzeitig der von Anliegern mehrfach bemängelte Angstraum minimiert.

Der Park erhält ein überarbeitetes und ergänztes Rundwegesystem mit entsprechenden Wegebelägen.

Ein kleiner verwaister Spielplatz wird rückgebaut. Die freiwerdenden Flächen werden Rasenflächen und topographisch überarbeitet, was der ursprünglichen Parkgestaltung der Villa Halstenbach stärker entspricht.

Die Wegeführung im unteren Parkbereich erschließt den vorhandenen Wetterschutzpavillon über einen barrierefreien Rundweg, der auch den Bewohnern des Altenheims „Am Diek“ zu Gute kommt, da das Altenheim über keine größeren Freiflächen verfügt.

Im Bereich des Wetterschutzpavillons werden zwei Seniorenfitnessgeräte eingeplant.

Quelle Ratsinformationssystem der Stadt Wuppertal

Kommentare sind geschlossen.

Wuppertals
Grüne Anlagen

Aktuelle Themen

Suche

Linkempfehlungen

Die aktuellen Inhalte dieser Seite können hier abonniert werden. RSS Feed von Wuppertals Grüne Anlagen abonnieren RSS Feed Abo

Unsere Facebookseite Facebook