Wupperpromenaden

Naturnahe Wupper in Oberbarmen (Rosenau)

Der arbeitsame Fluss rauscht in sattem Blau unter der Schwebebahn. Spaziergänge am Fluss entlang sind eine Entdeckungsreise. So lässt sich der vielfach gebrochene Charme der Wuppertaler Stadtlandschaft erleben. Schöner Aufenthalt findet sich an South-Tyneside- und Island-Ufer. Kühles Nass gibt’s an der Rosenau, Hünefeldstraße, Island- und Beer Sheva-Ufer. Steilufer bietet das Matagalpa-Ufer. Felsenfreunde wagen sich ans Sonnborner-Ufer. Spielplätze halten Rosenau, Matagalpa-Ufer und Gutenbergplatz bereit. Renaturiert wurden vom Wupperverband bisher die Rosenau in Oberbarmen, die Wupper in Rutenbeck und zwischen Farbmühle und Völklinger Straße. Es folgen der Bereich an der Kinder-Uni an der Loher Straße und der Arrenberg.

Stadt Wuppertal: Wupperpromenaden – „Lebensader Wupper“

Stadt Wuppertal: Wupperufer mit Schwüngen und Bögen vom Zoo bis Rutenbeck
„Im Stadtgebiet Wuppertal ist die Wupper bislang weitgehend kanalisiert und von steilen Böschungen, Ufermauern, Gebäuden und Leitungstrassen eingeschnürt. Der Wupperverband plant auf der Grundlage des ökologischen Maßnahmenprogramms der Stadt Wuppertal nach der Durchführung der Umgestaltungsmaßnahmen der Wupper in den Bereichen Alter Markt, Loher Bogen, Kluse und Rosenau die naturnahe Gestaltung im Abschnitt Zoo bis zur Brücke Rutenbecker Straße weiter zu führen.“

Bilder: Martina Boquoi, Wuppertal

Wuppertals
Grüne Anlagen

Aktuelle Themen

Suche

Linkempfehlungen

Die aktuellen Inhalte dieser Seite können hier abonniert werden. RSS Feed von Wuppertals Grüne Anlagen abonnieren RSS Feed Abo

Unsere Facebookseite Facebook