Hedtberg

Aussicht vom Hedtberg

Bürger legten Ende des 19. Jhs. auf dem Hedtberg eine Waldparkanlage (21 ha) an, die sich südöstlich bis ins Tal der Hebbecke erstreckt. An der Wilhelm-Hedtmann-Straße bildet das Ehrenmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges den prominenten Eingang, den Klotzbach und Fliether 1929 entwarfen.­ Seit 1953 ersetzt ein Kreuz das Schwert auf dem hohen Pfeiler. Im Wald verbirgt sich der Kaiserplatz. Wer zum Ehrenberg weiter wandert, kann im Wildgehege Ehrenberg der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald in einem ehemaligen Steinbruch Damhirsche und Mufflons beobachten. Die Brunftzeit der Mufflons ist im Oktober / November. Im März / April setzen die Mufflonschafe ihre Lämmer.

Buslinien 604, 606, 608   Langerfeld Markt

ehrenberg-herbst2015

Zu erreichen ist das Wildgehege Ehrenberg über die Ehrenberger Strasse in Wuppertal-Langerfeld. Die Fahrzeuge können auf einem gebührenfreien Parkplatz beim Haus Ehrenberg 14 abgestellt werden. Über die Lage des Wildgeheges gibt eine Wandertafel des Sauerländischen Gebirgsvereines Auskunft.

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Kreisverband Wuppertal e.V hat seit dem 1.1.2004 die Trägerschaft über das Wildgehege übernommen. Die Fütterung und Unterhaltung wird durch ehrenamtliche Helfer und Spenden ermöglicht.

SDW-Kreisverband Wuppertal
Christian Buschmann
Forsthaus Kucksiepen
42389 Wuppertal
Tel. 0202/606159

ehrenberg-herbst-2015Herbstfotos von K.-G. Conrads

Wuppertals
Grüne Anlagen

Aktuelle Themen

Suche

Linkempfehlungen

Die aktuellen Inhalte dieser Seite können hier abonniert werden. RSS Feed von Wuppertals Grüne Anlagen abonnieren RSS Feed Abo

Unsere Facebookseite Facebook