Publikationen

Publikationen

Früher war alles besser! – 150 Jahre Barmer Verschönerungsverein

17/02/2016/Felstau

SENTA. Zeitschrift des Seniorenbeirates der Stadt Wuppertal bringt in der Ausgabe 01/2016 einen Artikel von Antonia Dinnebier (S. 6 -8):

Früher waren die Barmer Anlagen eine säuberlich gepflegte Parkanlage, es gab bunten Blumenschmuck und streng gepflegte Rasenkanten. Richtige Highlights waren das Planetarium und die Gastronomien, die für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas boten. Etwa die vornehme Stadthalle oder die Meierei Fischertal und die Milchkuranstalt. Und dann war da ja noch die Bergbahn, mit der man aus der Stadt hinauf auf die Südhöhen fahren und überwältigende Ausblicke genießen konnte. Nach der Besteigung des Toelleturms lud die große Terrasse des eleganten Luftkurhauses zum Kaffeetrinken ein. Früher hielten die Barmer Anlagen manches Vergnügen für die Freizeit bereit. Ja, früher war alles besser!

(mehr …)

Aktuelles, Publikationen

Wuppertals grüne Anlagen – Stadtpark De Weerth Garten. Villa, Klippe, Lustanlage

05/09/2015/Felstau

cover-de-werth-park

(mehr …)

Publikationen

Ein neues Kräuter(wander)buch

22/04/2015/Felstau

Buchcover

Die in dem Buch „Kräutertor de Ruhr“ vorgestellten Touren 23 & 24 führen Sie nach Wuppertal. Aber „Wuppertal im Ruhrgebiet“ wird sich so mancher wundern, das stimmt doch gar nicht. Grenzen sind ja immer auch willkürlich gezogen und Ausgrenzungen, und die gibt es schon genug. In der Natur sind die Grenzen eher fließend. Freuen wir uns als Wuppertaler einfach über diese „Eingemeindung“, denn Kräuterwanderungen sind schließlich überall möglich. (mehr …)

Aktuelles, Publikationen

Neue Stadtbaumarten im Uni Arboretum

15/04/2015/Felstau

Wuppertal ist eine grüne Stadt. Ein Drittel der Stadtfläche ist von Wald und Parks bedeckt und damit liegt Wuppertal im bundesweiten Vergleich der Großstädte auf Platz eins. Wuppertal zeigt sich jedoch auch durch die vielen Bäume an den Straßenrändern von seiner grünen Seite. Die Stadt Wuppertal hat nahezu 20.000 Straßenbäume zu betreuen und es finden sich verschiedenste Baumarten darunter, die sie in Wuppertal auch im Arboretum Burgholz, dem Botanischen Garten sowie im Uni-Arboretum näher kennlernen können. (mehr …)

Publikationen

Wuppertal, das Bergische Land und der Hausbau im 19. Jahrhundert

01/04/2015/Felstau

Wuppertal, das Bergische Land und der Hausbau im 19. Jahrhundert

Jahrbuch für Hausforschung / Band 55
herausgegeben von
Arbeitskreis für Hausforschung e.V. (mehr …)

Aktuelles, Publikationen

Deutscher Gartenbuchpreis 2015 – 3. Platz für die Festschrift der Barmer Anlagen

24/03/2015/Felstau

Beste-Buecher-zur-Gartengeschichte

Deutscher Gartenbuchpreis 2015
Kategorie „Bestes Buch zur Gartengeschichte“

1. Platz – Lustwald, Beet und Rosenhügel von Clemens Alexander Wimmer
2. Platz – Die Kölner Flora von Stephan Anhalt & Gerd Bermbach
3. PlatzBarmer Anlagen. Herausgegeben von Dr. Antonia Dinnebier und Brigitte Alexander für den Förderverein Historische Parkanlagen Wuppertal e.V. (mehr …)

Publikationen

Geschichte des Bergischen Landes

23/12/2014/Felstau

Das Bergische Land ist eine bedeutende Kulturlandschaft, die als politisch-administrative Einheit nicht mehr existiert, im Bewusstsein ihrer Bewohner aber noch sehr präsent ist. Der Geschichte dieser nur historisch zu definierenden Region geht der reich bebilderte Band für die Zeit von den ersten schriftlichen Nachrichten im Mittelalter bis zum Ende des alten Herzogtums Berg 1806 nach. Neben Überblicksartikeln, die sich zu einer Gesamterzählung zur Geschichte des Bergischen Landes fügen, stehen Längsschnittbeiträge, die für das Bergische Land besonders wichtige Themen vertiefend behandeln. Schließlich stellt der Band bekannte Persönlichkeiten und herausragende Erinnerungsorte des Bergischen Landes vor. Alle 15 allgemein verständlichen Beiträge repräsentieren den aktuellen Forschungsstand. (mehr …)

Publikationen

Der Ölberg – Mein Kiez. Von Christaine Gertz

19/12/2014/Felstau

Zwar kein Gartenbuch, aber ein Beitrag zu Wuppertals reicher Stadtgeschichte. Das Buch beleuchtet nicht nur die Geschichte dieses Stadtviertels von der Entstehung bis zur Gegenwart, sondern zeichnet außerdem ein lebendiges Bild des heutigen Ölbergs. Zeitzeugenberichte, Interviews und nicht zuletzt die reiche Bebilderung mit historischen und aktuellen Aufnahmen machen diesen Band nicht nur für die Bewohner des Ölbergs so interessant: Ein lebendiges Stück deutscher Stadt- und Kulturgeschichte. (mehr …)

Publikationen

Kultur der Urbanität. Die dichte Stadt im 20. Jahrhundert von Wolfgang Sonne

01/10/2014/Felstau

Wolfgang Sonne: Urbanität und Dichte im Städtebau des 20. Jahrhunderts
DOM Publishers, Berlin 2014
ISBN 9783869223216
Gebunden, 360 Seiten, 98,00 EUR

„Die Historiografie des Städtebaus im 20. Jahrhundert konstatiert üblicherweise zwei revolutionäre Brüche: der erste besteht in der Abkehr von der traditionellen dichten Stadt des 19. Jahrhunderts durch die antiurbanen, landschaftsbetonenden Modelle der Avantgarde wie Ebenezer Howards „Garden City“ (1898), Bruno Tauts „Auflösung der Städte“ (1920), Le Corbusiers „Il faut tuer la rue corridor“ (1925), Frank Lloyd Wrights „Broadacre City“ (1935) oder Hans Scharouns „Stadtlandschaft“ (1946); der zweite wird markiert durch die Rückkehr der Postmoderne zu traditionellen Stadtformen und -konzepten wie in Aldo Rossis „Architettura della città“ (1966), Rob Kriers „Stadtraum in Theorie und Praxis“ (1976), Andres Duanys Seaside und der Bewegung des New Urbanism (ab 1980) oder Joseph Paul Kleihues‘ Internationaler Bauausstellung in Berlin und der „kritischen Rekonstruktion“ (1984/87). (mehr …)

Publikationen

Franz Krause 1897-1979 – Architekt, Künstler, Poet

04/08/2014/Felstau

Eine interessante Buchvorstellung als „Buch des Monats“ auf njuuz.de zur Vorgeschichte des Sklupturenparks Waldfrieden :

Gerda Breuer/Pia Mingels (Hrsg.)
Franz Krause 1897-1979. Architekt, Künstler, Poet.
Köln: Wienand 2014 (mehr …)

Publikationen, urban gardening

Urban Gardening – “Stadt der Commonisten. Neue urbane Räume des Do it yourself”

01/08/2014/Felstau

Die neuen Projekte im Bereich “Urbane Gärten” und “Selbermachen”, die in vielen Städten inzwischen vermehrt entstehen, pflanzen nicht nur Gemüse und reparieren Dinge, sie mischen sich auch in Nachbarschafts- und Stadtgestaltung ein, thematisieren gesellschaftliche, insbesondere ökologische Aufgaben, reagieren auf soziale Probleme und betreiben engagierte Bildungsarbeit. (mehr …)

Nachbars Garten, Publikationen, urban gardening

„Do-It-Yourself-Urbanismus“ – Hanno Rauterberg: Wir sind die Stadt! – Urbanes Leben in der Digitalmoderne

02/06/2014/Felstau

Eine Buchempfehlung für alle die gegen die hässlichen und überregulierten Seiten der Städte etwas tun wollen. Für alle die die subversive und wachsende Lust der Digital Natives nach Urban Gardening, Guerilla-Knitting oder Parcouring und Streetart verstehen wollen. Für alle die die hässlichen Seiten der Stadt als Freiräume nutzen wollen. (mehr …)

Wuppertals
Grüne Anlagen

Aktuelle Themen

Suche

Linkempfehlungen

Die aktuellen Inhalte dieser Seite können hier abonniert werden. RSS Feed von Wuppertals Grüne Anlagen abonnieren RSS Feed Abo

Unsere Facebookseite Facebook